„4 Pfoten für Sie“ mit Karmetta-Förderpreis geehrt

V.l.n.r.: Bernd Oppermann, Peter Scharfe, Änne Türke (hier mit Hund Jonah) und Heinrich Nopper. (Foto: Katrin Volk)

Mit einer ganz besonderen Auszeichnung wurde an diesem  Montag „4 Pfoten für Sie“ geehrt. Die Karmetta-Stiftung, die gemeinnützige Projekte zum Wohl von Mensch und Tier unterstützt, verlieh ihren mit eintausend Euro dotierten Förderpreis an den Hunde-Besuchsdienst für Menschen mit Demenz in Trägerschaft der Alexianer Köln GmbH. Der Festakt fand im Beisein vieler ehrenamtlich engagierter Mitwirkender des Besuchsdienstes und ihrer Vierbeiner in der Kölner „Residenz am Dom“ statt. Bernd Oppermann, Vorstandsvorsitzender der Karmetta-Stiftung, beschrieb das Projekt als einen innovativen Beitrag dazu, demenziell erkrankten Menschen durch die Begegnung mit speziell geschulten Hundehaltern und ihren Tieren neue Lebensfreude zu schenken.

Zuvor ergriff der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder,  das Wort. Er hatte 2012 den Förderpreis für die Initiative des Deutschen Tierschutzbundes zur Ausbildung von Tierschutzlehrern für den fachlich fundierten Einsatz in Schulen von der Kölner Stiftung erhalten. Schröder berichtete davon, dass nunmehr bereits der zweite Ausbildungs-Lehrgang erfolgreich angelaufen sei.

Peter Scharfe, Regionalgeschäftsführer der Alexianer Köln GmbH, bedankte sich herzlich für den Preis. Schließlich sei es keineswegs so häufig, dass eine große Organisation wie die Kölner Alexianer eine solche Ehrung entgegen nehmen könnte. Bei  „4 Pfoten für Sie“ seien Menschen mit Feuereifer am Werk, um für die Idee und die Umsetzung des Hunde-Besuchsdienstes  zu werben und weitere Mitwirkende auch über die Grenzen Kölns hinaus dafür zu begeistern. Projektleiterin Änne Türke berichtete, dass allein in Köln rund 30 000 dementiell erkrankte Menschen leben und 75 Prozent von ihnen zu Hause betreut werden. „Unser Hunde-Besuchsdienst für Menschen mit Demenz ist nicht nur in den meisten Fällen ein wunderbarer Türöffner zur Lebenswelt von Betroffenen. Er entlastet auch für einige Stunden die Angehörigen, die dankbar dafür sind“, so die Diplom Sozialarbeiterin und ausgebildete Altenpflegerin.  Mittlerweile arbeiten rund 60 Besuchsteams in Köln. Im Rhein-Erft-Kreis ist der zweite Schulungskurs angelaufen und auch in Hamburg hat das Projekt Fahrt aufgenommen. Die Preisübergabe übernahmen der Vorstandsvorsitzende der Karmetta-Stiftung, Bernd Oppermann, und der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Heinrich Nopper, gemeinsam.

Mit ihrem eindrucksvollen Klavierspiel verzauberte zudem  Ekaterina Litvinseva aus der russischen Hafenstadt Magadan die Gäste, die sich im Anschluss noch angeregt austauschten.

Den Preis übergaben der Vorstandsvorsitzende der Karmetta-Stiftung, Bernd Oppermann, und der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Heinrich Nopper, gemeinsam an die Projektkoordinatorin von „4 Pfoten für Sie“, Änne Türke und dem Regionalgeschäftsführer der Alexianer Köln, Peter Scharfe.